Kooikerhondje – die Rasse die mein Herz eroberte

Kooikerhondje

Das Kooikerhondje ist eine Hunderasse aus den Niederlanden, die ursprünglich zum Anlocken von Enten benutzt wurde. Ganz selten findet man diese Art des Jagens noch, dabei lockt das Kooikerhondje die neugierigen Enten mit seinem buschigen Schwanz in den Entenkooi (die Falle).

Im zweiten Weltkrieg ist diese Rasse fast ausgestorben und musste aus einem Bestand von 25 Hunden wieder neu aufgebaut werden.
Kooikerhondje haben eine Widerristhöhe von bis zu 42 cm und ein Gewicht zwischen 9 und 11 Kg. Hündinnen sind meistens etwas zierlicher als Rüden. Ihr Fell ist weiß mit klar abgegrenzten orange-roten Flecken. Das Haar hat eine mittlere Länge und ist glatt oder leicht gewellt (was bei der Zucht eigentlich unerwünscht ist), liegt dicht an und glänzt. Die etwas längeren Haare an den Ohren werden Oorbellen genannt, was soviel wie Ohrringe bedeutet und ein Markenzeichen der Rasse ist. Das Kooikerhondje hat eine Lebenserwartung von 14-15 Jahren.

Das Kooikerhondje ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse und gehört zu den Jagd- und Begleithunden (Gruppe 8). Bei der Erziehung braucht das Kooikerhondje eine sensible Hand mit viel Einfühlungsvermögen und der richtigen Dosis Konsequenz. Es lernt sehr schnell über positive Motivation und wird durch Druck und Härte eher verstört.

Die Charakterzüge lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • freundlich
  • temperamentvoll
  • willensstark
  • lernwillig
  • menschenbezogen
  • lebhaft und aktiv
  • selbstbewusst
  • aufmerksam
  • zuverlässig
  • gelassen
  • anpassungsfähig
  • sensibel
  • intelligent

Folgendes YouTube-Video gibt einen guten Einblick in die Rasse. Dabei wird auf Pflege, Training, mögliche Krankheiten und vieles mehr eingegangen:

Kooikerhondje lieben nicht nur lange Spaziergänge sondern auch neue Aufgaben und Herausforderungen. Deshalb sind Hundesportarten wie Agility Training ideal für diese Rasse. Da das Kooikerhondje sehr bewegungsfreudig ist sollte sein Herrchen es mindestens eine Stunde am Tag ohne Leine draußen springen lassen und am besten einmal die Woche mit ihm auf den Hundesportplatz. Eine weitere Hundesportart die sie gemeinsam mit ihrem Kooikerhondje machen können ist Dogdancing. Dabei bewegen sich Mensch und Hund rhythmisch zu musikalischer Begleitmusik. Diese Sportart stammt ursprünglich vom Obedience ab und stellt hohe Anforderungen an Mensch und Tier, da mit speziellen Kunststücken eine eingeübte Choreografie präsentiert wird.

Kooikerhondje sind sehr intelligent und lernfähig, überzeugen sie sich in folgendem Video selbst davon:

Es gibt verschiedene Vereine, wie den KVD, bei dem sie sich über die Rasse informieren können und auch die Möglichkeit haben einen guten Züchter zu finden, den sie dann auch besuchen können. Hier der Link zur Website: Der Kooikerhondje Verein KVD e.V. Auf der Website finden sie auch eine Liste mit aktuellen und geplanten Würfen.

Des weiteren gibt es den Deutschen Club für Kooikerhondje e.V. bei dem sie Informationen rund um das Kooikerhondje finden. Außerdem finden sie auf der Website auch eine interaktive Karte von Deutschland mit allen Züchtern und Welpen im DCK. Darauf können sie sehen, welcher Züchter wann einen Wurf plant oder erwartet und wo es aktuell schon Welpen gibt. Allerdings kann ich ihnen aus Erfahrung sagen, dass sie vermutlich eine Weile auf den nächsten Wurf warten müssen, da diese Rasse sehr beliebt und zudem relativ selten ist.

Kooikerhondje Welpe

Da das Kooikerhondje fast ausgestorben ist und aus einem geringen Bestand wieder aufgebaut wurde gibt es vereinzelt auch Krankheiten die zu dem Bild dieser Rasse gehören. Dazu gehört beispielsweise Katarakt, die Trübung der Linse im Auge, wodurch ein erkrankter Hund schlechter sehen kann.

Des weiteren kann es zu Patellaluxation (PL) kommen. Davon wird gesprochen, wenn sich die Kniescheibe aus ihrer Gleitrinne im Oberschenkelknochen verlagert. Die Krankheit entwickelt sich meistens erst innerhalb des ersten Lebensjahrs, wenn der Hund noch wächst.

Van Willebrand (vWD) ist eine häufig vererbte Blutgerinnungsstörung, deren Schweregrad unterschiedlich ausfallen kann. Die Krankheit resultiert aus einem fehlenden oder defekten van Willebrand Faktor (vWF). Das Fehlen dieses Faktors hat zur Folge, dass der Hund bei einer Verletzung sehr lange nachblutet oder sogar verblutet. Anzeichen dafür sind z.B. Nasen- und Zahnfleischbluten oder wiederholte Magen-Darm-Blutungen.

Die erblich bedingte nekrotisierende Myelopathie (ENM) ist eine genetisch bedingte Krankheit beim Kooikerhondje. Sie führt langsam zu einer Degeneration des Nervensystems und letztendlich auch zur Lähmung, die an den Hinterläufen beginnt und zum Tod führt. Erste Symptome zeigen sich zwischen dem 3. und dem 12. Monat des Welpen.

Die Hüftgelenksdysplasie (HD) ist eine Fehlbildung des Hüftgelenks, die Gelenkspfanne und der Oberschenkelkopf passen je nach Grad der HD nicht korrekt aufeinander.

Die Myositis ist eine Entzündung der Muskulatur. Die betroffenen Hunde können in den betroffenen Bereichen Schmerzen haben und auf Grund dessen einen steifen Gang entwickeln.

Zuletzt ist noch die Epilepsie zu erwähnen, eine Erkrankung des Gehirns bei der es zu Krampfanfällen kommen kann.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kooikerhondje – die Rasse die mein Herz eroberte

  1. Pingback: Bailey – Wie alles begann | twinkerbird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s