To Do’s bevor der Welpe kommt

Bevor ihr Neuankömmling das erste Mal sein neues zu Hause erkundet muss noch so einiges getan werden. Denn er wird mit Freude ihre Bleibe erkunden und alles was nicht Niet und Nagelfest ist mit seinen spitzen Zähnchen untersuchen.

Welpe - Puppy

Räumen sie deshalb alles weg was nicht zerknabbert werden darf, wie z.B. ihre teuren Louboutin oder die antike Vase. Sie sollten aber auch über Gefahrenstellen nachdenken. Am besten sie gehen ihr ganzes zu Hause einmal durch und überlegen sich, was alles zur Gefahr werden könnte, wie beispielsweise Büroklammern auf dem Boden, Putzmittel im Bad, kleine Dinge wie Stifte o.ä. die verschluckt werden könnten. Das wäre die Gelegenheit mal wieder aufzuräumen und sonstige Tätigkeiten die noch anstehen zu erledigen bevor ihr Welpe ins Haus kommt. Denn vor allem in den ersten Wochen sollten sie sich viel Zeit nehmen, ihr Welpe braucht Aufmerksamkeit.

Wenn sie ein Haus haben sollten sie zusätzlich noch die Treppen sichern, diese könnte sonst lebensgefährlich für ihren Kleinen werden. Kaufen sie dazu einfach ein Treppen- bzw. Türschutzgitter, wie sie es von kleinen Kindern bestimmt kennen. Denken sie auch daran ihren Welpen die Treppen hoch- und wieder herunter zu tragen, damit seine Gelenke nicht so stark belastet werden. Wenn er etwas größer ist kann er langsam ans Treppensteigen gewöhnt werden.

Aber nicht nur ihr Haus, sondern auch ihr Garten sollte welpensicher sein. Ein Teich oder ein Pool können schnell zur tödlichen Falle werden, Welpen können Gefahren noch nicht richtig einschätzen. Sichern sie deshalb solche Fallen mit einem Zaun ab.
Außerdem sollte ihr ganzer Garten eingezäunt sein, damit ihr Hund nicht bei einer Ablenkung wie einem Fahrradfahrer oder einem Vogel plötzlich auf die Straße rennt. Auch Dinge wie Schneckenkorn oder organischen Dünger sollten sie jetzt aus ihrem Garten verbannen.

Fence Yard - Gartenzaun

Sie können sich im Vorfeld schon einmal über die Hundesteuer in ihrer Stadt informieren. Jede Gemeinde hat ihren eigenen Preis. Je nach Stadt müssen sie zwischen 40 und 120 Euro im Jahr einplanen. Achtung: Für einen zweiten Hund können die Steuersätze teilweise doppelt so hoch sein wie für den ersten Hund. Je nach Größe der Stadt kann die Hundesteuer variieren. Im Internet finden sie Anmeldeformulare, die sie im Rathaus abgeben können. In vielen Städten fällt die Hundesteuer ab dem dritten oder vierten Monat des Welpens an.

Legen sie sich am besten Schmutzklamotten in erdfarben zu. Wenn es regnet und draußen schön matschig ist kann es schon mal vorkommen, dass ihr Welpe vor Freude an ihnen hochspringt. Denken sie daran, dass ihr Hund im Winter genauso viel Bewegung braucht wie im Sommer oder im Frühling. Deshalb sollten sie auch die passenden Winterklamotten, wie Thermohose oder eine warme Jacke, im Schrank haben. Wenn sie keine Lust darauf haben nach jedem Spaziergang im Regen mühevoll ihre Schuhe zu putzen, sind Gummistiefel ihr bester Freund. Diese lassen sich ganz einfach und schnell reinigen.

Schmutziges Kerlchen

Machen sie sich auch Gedanken über eine Hundehaftpflichtversicherung, in einigen Bundesländern ist sie bereits Pflicht. Sie stellt eine sinnvolle Absicherung dar, denn in Deutschland haftet der Besitzer eines Hundes immer und unbegrenzt für alle Schäden die sein Hund verursacht mit seinem Privatvermögen (Gefährdungshaftung). Kommt es zu Folgekosten, wie Arzt- oder Reparaturkosten müssen sie dies nicht oder nicht komplett aus der eigenen Tasche zahlen.
Ihr Hund muss es nicht einmal böse meinen: Stellen sie sich vor sie machen einen Spaziergang und eine gute Freundin fährt mit dem Auto an ihnen vorbei und hält an. Ihr Hund freut sich so sehr ihre Freundin zu sehen, dass er an der Fahrertür hochspringt und den Lack zerkratzt. Und schon hat der Hund einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursacht.
Auf der Suche nach der passenden Versicherung helfen Ihnen Seiten wie vergleichen-und-sparen.de oder Check24.de weiter. Dort können sie verschiedene Parameter eingeben, wie Mindestlaufzeit, Anzahl der Hunde, Rasse, etc. und unterschiedliche Versicherungsangebote vergleichen.

In der Kategorie „Ausstattung“ wird es bald einen neuen Artikel geben, der sie über die Erstausstattung informiert – dort erfahren sie dann alles über Dinge wie den richtigen Hundenapf, die passende Größe des Hundebetts etc.

Checkliste

  • Gefahrenstellen in Haus und Garten beseitigen
  • Informieren sie sich über Hundesteuer & Hundehaftpflichtversicherung
  • Treppen sichern
  • Heiligtümer verstauen
  • Schmutzkleidung in erdtönen
  • Wasser- und winterfeste Klamotten
  • Gummistiefel
  • Erste Dinge wie Leine, Hundenapf, Hundekissen, Spielzeug, etc.
  • Literatur zum Thema Hundeerziehung lesen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s